DasDas bin ich

7 (3).jpg

Ich bin Miriam, Mutter von drei Kindern, und lebe mitten in Hamburg Eimsbüttel. Zusammen mit unserem viel zu wilden Hund, einer kleinen Katzenoma und einem winzigen Garten voller wilder Beeren und Löwenzahn.

Ich habe Germanistik, Geschichte und Kunst auf Lehramt studiert, hier in Hamburg und in Venedig. Da ist es am schönsten, wenn es neblig ist, und es in den Gassen ziemlich gruselig aussieht.

Ich habe mir seit ich klein bin immer Geschichten ausgedacht. Auch im Unterricht - meine Eltern mussten oft in die Schule kommen, weil die Lehrer gesagt haben, ich würde zu viel träumen und nicht aufpassen.

Nach dem Studium habe ich als Fotografin gearbeitet, vor allem in der Entwicklungshilfe. Ich war in Afrika und Mittelamerika und habe einen ganzen Schatz voll Abenteur gesammelt. Aber als ich Kinder bekommen habe, wollte ich nicht mehr so weit weg. Also hab ich mir Geschichten für meine Kinder ausgedacht. Aber immer öfter haben sie mich unterbrochen und sich selbst Geschichten ausgedacht. Da hab ich angefangen zu fragen, wie sie ihre Geschichten entwickeln. Was sie spannend finden. Und weil da so ungalublich viele tolle Ideen kamen, hab ich beschlossen, noch weitere Kinder zu fragen.

Aus all diesen Ideen sind Geschichten entstanden. Und am Ende sogar ganze Bücher. Denn niemand kann Geschichten so gut erzählen, wie Kinder selbst. Nur mit dem Aufschreiben wird es schwierig. Also habe ich das übernommen.

Seitdem gebe ich Kurse im "Geschichten entwickeln". Momentan vor allem in Schulen, weil ich mit drei Kindern und dem wilden Hund am Nachmittag nicht mehr genug Zeit habe. Und nach jeder Kursstunde ist mein Kopf und mein Notizbuch ganz voll mit Tausend neuen Ideen und meine Finger können manchmal gar nicht so schnell tippen, um ja nichts zu vergessen.

Wenn ich noch mal neu entscheiden dürfte, dann würde ich alles ganz genauso machen.

Eure Geschichten auffangen und in Sätze, Seiten und Kapitel fügen.